Jahreshauptversammlung März 2011

23. Mai 2011

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen.

Am Freitag den 11. März zog sich der halbe Vorstand aus der Aktiven Geschäfts Gebarung zurück. Maximilian Oswald verabschiedete sich nach 31 Jahren als Obmann in den Ruhestand; Er übergab die Schlüssel an den neuen Obmann Johann Petz-Ortner. Herr Oswald freut sich schon auf die neu gewonnene Freiheit ob mit seinen Enkelkindern, oder seiner Frau auf den Fahrrad wollte Herr Oswald noch nicht verraten.

Auch der Kassier Franz Seiler sagte nach 30jähriger Tätigkeit auf wiedersehen. Damit dieser sich jetzt mit ganzer Aufmerksamkeit seiner Frau und dem Geschäft widmen kann.
Auch Erich Grebenar bat nach gleich langer Tätigkeit als Obmann Stellvertreter aus beruflichen Gründen um seine Ablöse. Ebenso bat Mag. Franz Strohmeier um die Übergabe seines Amtes als Schriftführer an die nächste Generation.

Alle 4 Herrn haben den Schachverein Frauental zu dem gemacht, was dieser heute repräsentiert. Aus diesem Anlass wurden diese 4 Herrn auch vom Landesverband durch den Verein geehrt.
Herr Oswald erhielt das große Goldene Verdienstzeichen. Herr Seiler und Herr Grebenar erhielten dass Goldene Verdienstzeichen; und Herr Strohmeier erhielt das Silberne Verdienstzeichen.
Als Überraschungs- Gast zur Ehrung gelang es dem neuen Obmann den Bundesgeneralsekretär des ÖSB ein zu laden. Welcher die Ehrung dann auch vornahm.
Herr Oswald fungierte zu dem auch noch 20 Jahre als Kassenprüfer im Landesverband.

Das neue Team um den neuen Obmann:
Als Stellvertreter konnte Andreas Diermaier gewonnen werden.
Als Kassier fungiert jetzt Sven Aurich
Stellvertreter Gehard Nauschnegg
Als Schriftführer ein weiterer Nachwuchs Frauentaler nämlich Peter Schreiner.
Einzig Werner Harkam als Zeugwart stellte sich der Wahl und wurde auch einstimmig wiedergewählt.

Der neue Obmann bat diese Herrn auch nach dem Ausscheiden recht rege am Vereinsgeschehen teil zu nehmen, und dem Verein weiter mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Auch weiter am Meisterschaftsbetrieb Teil zu nehmen, um den neu gewonnen Elan des Vereines auch gebührend nach außen vertreten zu können. Wir können nur als Verein auftreten, und je enger wir zusammen Arbeiten um so größer kann der Erfolg für den Verein sein. Und die positive Ausstrahlung nach außen getragen werden.

Trotz dieser Ereignisreichen Tage und Wochen lief der Spielbetrieb weiter.

Landesliga:
Am 16. April findet die letzte Runde der Landesliga statt. Es könnte für Frauental noch eng werden. Vor allem dann wenn aus der 2. Bundesliga 4 Absteiger auf diesem Kreis zukommen. Also bitte ich alle Schachenthusiasten am 16..April ganz kräftig die DAUMEN zu drücken. Eventuelle Fanfahrten sind möglich, an zu fragen im Verein.

Liga Süd:
Die Liga Süd hat den Meisterschaftsbetrieb beendet. Die vorletzte Runde konnte Frauental2 noch ein unentschieden gegen Voitsberg halten. Leider verloren die Frauentaler Schachrecken das letzte Spiel der gemeinsamen Schlussrunde gegen Pingau Friedberg. Dies verhinderte ein bessere Platzierung. Vor dieser Runde waren 4 Vereine Punktegleich. Frauental vergab Wertvolle Punkte, und muss sich letztendlich mit dem 11 Rang zufrieden geben.

2.Klasse West:
Nach anfänglichen Startschwächen verlor diese Mannschaft im Frühjahr keine Partie. Für die gute Platzierung waren letztendlich die Siege gegen die Angstgegner Bärnbach mit 2,5 : 1,5 und ein Wirbelwind über Stainz mit 4 : 0 bescherte den Frauentalern ein guter Platz im Mittelfeld. Diese hervorragende Platzierung hatt der Verein den Begabten Jungstars Lukas & David Weissensteiner, Gregor Schreiner und den Neuzugang Bardhyl Uksini zu verdanken.

Landesmeisterschaft:
Noch eine kleine Überraschung; RAFFAELA LESKY ist Landesmeister der Mädchen „U8“. Auch dieses Mädchen kann den Verein noch viel Freude bereiten; der Verein Gratuliert ganz Herzlich

Schach Europameisterschaft:
Internationaler Meister Andreas Diermair spielte in den letzten 14 Tagen in Frankreich die Europameisterschaft. Schön langsam kommt Andreas auch International zur Geltung. Diese Europameisterschaft war der erste Schrittauf die Wirkliche Internationale Bühne. Und schon gehört Andreas zu den Top 200 dieser Elite Truppe. Der Verein wünscht ihm auf diesem Wege alles, alles gute und mach dem Verein und deiner Heimat weiter so viel Freude.

Liga Süd 2009/2010: Frauental II erreicht Rang 6!

16. März 2010

Großartige Ergebnisse für den Nachwuchs bei der 15. Steirischen Jugendschach-Olympiade!

2. März 2010

Unter Begleitung von Obmann Max Oswald nahmen im Feber 11 Nachwuchsspieler des Schachvereines Frauental an der 15. Steirischen Jugendschach-Olympiade teil, welche diesmal in Gratwein ausgetragen wurde. Rund 600 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen aus der ganzen Steiermark duellierten sich um die begehrten Stockerlplätze wobei 4 Spieler vom Schachverein Frauental auf dem Podest – drei davon an der Spitze – landeten! Und so sehen unsere Sieger aus:


Lukas Weißensteiner Sieger U9


Thomas Knappitsch Sieger U15


Peter Schreiner Sieger U18


Luca Calovi Rang 2 – U11

Die Platzierungen der weiteren Teilnehmer:
U10: Sebastian Feibel auf Platz 26., U11: 19. Stefan Polz-Lari, U12: Gregor Schreiner 9., Phillip Hafner 10. U13: Elias Hammer 9., David Weißensteiner 22., Jakob Ehmann 40.

Der Vorstand unter Obmann Max Oswald sowie die Vereinskollegen gratulieren sehr herzlich zu diesen tollen Ergebnissen!

17. Februar 2010

Riesenerfolg für Peter Schreiner bei den Offenen Grazer Stadtmeisterschaften:

Unser Peter sicherte sich mit 5,5 Punkten (4 Siege und 3 Remisen) aus 7 Runden den Titel vor FM Walter Kastner und FM Robert Aschenbrenner (beide Graz).

Als „Sahnehäubchen“ gab es beim abschließenden Stadtblitzturnier letztendlich mit Rang 2 noch einen Stockerlplatz. Peter Schreiner erzielt 9 Zähler aus 11 Runden – 8 Siege, 2 Remisen und nur eine Niederlage gegen IM Manfred Freitag (9,5), welcher diesen Bewerb gewann. Dritter wurde Zoltan Tamassy aus Ungarn (8,5). Josef Schnabel belegt Rang 14 mit 6,5 Punkten.

Der Vorstand sowie die Vereinskollegen von Peter Schreiner freuen sich mit ihm über diese tollen Ergebnisse und gratulieren sehr herzlich!

Schachverein Frauental – Weihnachtsblitzturnier 2009: Elias Hammer (Nachwuchs) und Peter Schreiner gewinnen!

30. Dezember 2009

Wie jedes Jahr veranstaltete der Schachverein Frauental sein schon traditionelles Weihnachtsblitzturnier. Bei den Nachwuchsspielern sicherte sich Elias Hammer vor Lukas Weißensteiner und Gerhard Salzger den Sieg. Im allgemeinen Bewerb war Peter Schreiner vor MK Peter Fauland und Thomas Knappitsch erfolgreich! Die Siegerehrung nahmen Obmann Max Oswald und Bgm. Bernd Hermann vor.


Gerhard Salzger, Elias Hammer, Lukas Weißensteiner, Obmann Max Oswald und Bürgermeister Bernd Hermann

Jugend/Weihnachtsblitzturnier 2009

Nr.

Nach-/Vorname

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

P

R

1

POLZ-LARI Stefan

x

0

1

0

0

1

0

0

1

½

3,5

6.

2

ERTL Thomas

1

X

1

0

0

1

1

1

0

1

6

4.

3

TINNACHER Michael

0

0

X

0

0

1

0

0

1

0

2

9.

4

SALZGER Gerhard

1

1

1

X

0

1

1

0

1

1

7

3.

5

HAMMER Elias

1

1

1

1

X

1

1

½

1

1

8,5

1.

6

HUSS-GALLI Maximilian

0

0

0

0

0

X

0

0

0

0

0

10.

7

PRACHER Simon

1

0

1

0

0

1

X

0

0

0

3

8.

8

WEISSENSTEINER Lukas

1

0

1

1

½

1

1

X

1

1

7,5

2.

9

WEISSENSTEINER David

0

1

0

0

0

1

1

0

X

1

4

5.

10

FEIBEL Sebastian

½

0

1

0

0

1

1

0

0

X

3,5

6.

Erwachsene/Weihnachtsblitzturnier 2009

Nr.

Nach-/Vorname

1

2

3

4

5

6

P

R

1

HEINISCH Wolfgang

X

1

1

½

2

0

4,5

4.

2

SEILER Franz

1

X

0

0

1

0

2

5.

3

KNAPPITSCH Thomas

1

2

X

0

1 ½

½

5

3.

4

SCHREINER Peter

1 ½

2

2

X

2

1

8,5

1.

5

GREBENAR Erich

0

1

½

0

X

0

1,5

6.

6

FAULAND Peter

2

2

1 ½

1

2

X

8,5

2.

Doppelrunde bzw. Stichkampf um Platz 1: Schreiner – Fauland 2:0

IM Andreas Diermair ist Vizestaatsmeister im Schnellschach! GM David Shengelia gewinnt, FM Marco Dietmayer-Kräutler wird Dritter

19. Oktober 2009

9 Runden Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler standen in Bad Vöslau auf dem Programm. Unser Frauentaler Spitzenspieler erreichte 7 Siege, 1 Remis und nur 1 Niederlage gegen den Sieger GM David Shengelia.

SM Schnellschach Diermair
GM David Shengelia ist neuer Staatsmeister, IM Andreas Diermair belegte Platz zwei. Dritter ist Marco Dietmayer-Kräutler

Wolfgang Heinisch gewinnt das Allgemeine Open bis 2000 ELO von Winterthur in der Schweiz!

16. Oktober 2009

Wolfgang Heinisch

Einen Frauentaler Sieger gab es bei der 9. Schachwoche in Winterthur in der Schweiz. Wolfgang Heinisch gewinnt das Allgemeine Open (bis ELO 2000) mit 7,5 Punkten aus 9 Partien vor den Schweizern Kurt Baumann und Christian Binggeli die je 7 Punkte schaffen und wurde damit Bester der 82 TeilnehmerInnen! Dies ohne Niederlage bei 6 Siegen und 3 Remisen. Sämtliche Ergebnisse sind unter www.schachwoche.org einzusehen.

MK Peter Fauland gewinnt die 2. Bezirksmeisterschaft im Schnellschach! Peter Schreiner und IM Andreas Diermair auf Platz 2 und 3!

17. September 2009

siegerfoto 2. SSM
v. li.: Obmann Max Oswald, IM Andreas Diermair, MK Peter Fauland, Peter Schreiner,
Bgm. Bernd Hermann, Wolfgang Heinisch

Kürzlich veranstaltete der Schachverein Frauental die 2. Bezirksmeisterschaft im Schnellschach. Im Vergleich zum Vorjahr war die Teilnehmerzahl etwas geringer. Dafür waren die Preise, welche von den Veranstaltern gesammelt wurden, umso besser ausgefallen. Mit 30 TeilnehmerInnen wurden 7 Runden nach Schweizer System absolviert. Die Bedenkzeit pro Partie und Spieler betrug 15 Minuten. Als Spielort konnte wieder der Heurigenschank von Johann Petz-Ortner gewonnen werden. Der Lokalbetreiber fungierte auch gleichzeitig als Schiedsrichter und ließ es sich zusätzlich nicht nehmen aktiv mitzumachen!

Obmann Max Oswald startete nach seiner Begrüßung schließlich das Turnier. Wie schon im letzten Jahr konnte auch heuer wieder ein außerordentlich fairer und spannender Wettkampf beobachtet werden. Man spürte förmlich dass sämtliche SpielerInnen vor Motivation nur so sprühten! Für die Veranstalter war natürlich der reibungslose Verlauf des Turnieres außerordentlich erfreulich.

Eine Überraschung lieferte schlußendlich MK Peter Fauland, welcher vor Peter Schreiner – er gewann zusätzlich die U-18-Wertung – und IM Andreas Diermair die Nase vorne hatte. Auf Platz 4 die Frauentaler Nachwuchshoffnung Thomas Knappitsch. Interessante weitere Platzierungen lieferten Peter Stehring (Pölfing-Brunn) auf Platz 6 sowie DI Karl Eibisberger (Deutschlandsberg) auf Rang 9 bzw. erreicht Anton Krenn als Bester vom Schachverein Stainz die 14. Stelle. Mag. Paulina Fauland entschied die Damenwertung für sich.

Die gesamten Platzierungen sowie Spielerpaarungen sind unter folgendem Link zu finden:
http://www.chess-results.com/tnr25142.aspx?art=1&lan=0&turdet=YES&m=-1&wi=1000

Als zusätzlich positiv aufgenommen kann die Tatsache werden, dass im Gegensatz zum Vorjahr Spieler aus allen Vereinen im Bezirk teilgenommen haben.
Die Siegerehrung fand im Beisein von Bgm. Bernd Hermann statt und war deutlich zu sehen mit welcher Begeisterung die Gewinner die zahlreichen Preise entgegennahmen. Wie schon beim 1. Turnier ging niemand leer aus!

Der Schachverein Frauental als Veranstalter bedankt sich ausdrücklich sehr herzlich bei allen SpielerInnen für die Teilnahme, bei Johann Petz-Ortner für das Bereitstellen der Lokalität sowie bei allen Gönnern für die Spenden und sonstigen Hilfestellungen damit dieses Turnier wieder in dieser schönen Form durchgeführt werden konnte.

knappitsch - 2. SSM
v. li.: Bgm. Bernd Hermann, Thomas Knappitsch, Obmann Max Oswald

Nochmals ein sehr herzliches Dankeschön an alle Beteiligten seitens des Veranstalters!

120 Jahre und kein bisschen leise …

15. September 2009

Max Oswald und Wolfgang Heinisch feierten ihre runden Geburtstage!

Kürzlich luden der langjährige Obmann vom Schachverein Frauental Max Oswald und Schriftführer Wolfgang Heinisch zu einer gemeinsamen Feier die Mitglieder des Schachvereines Frauental in den Heurigenschank Petz-Ortner ein. Der Anlass war jeweils ein runder Geburtstag sodass man zusammen 120 Jahre auf die „Waage“ brachte!

Besonders erfreulich dabei dass sich auch Bgm. Bernd Hermann und Landesspielleiter Walter Kastner als Gratulanten einfanden.

Natürlich wurden in dieser Runde besonders viel “schachgesimpelt” und zahlreiche Erinnerungen ausgetauscht.

Die Jubilare bedanken sich auf diesem Wege nochmals bei allen Gratulanten für ihr Erscheinen und die Geschenke.

GebFeier50 012

Bgm. Bernd Hermann, Max Oswald, Wolfgang Heinisch, Landesspielleiter Walter Kastner

Weitere Bilder:


GebFeier50 009

GebFeier50 005

2. Schnellschach-Bezirksmeisterschaft in Frauental

14. August 2009

Am 12. September 2009 mit Beginn um 14:00 Uhr findet die 2. Schnellschach-Bezirksmeisterschaft in Frauental statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die bei einem Schachverein im Bezirk Deutschlandsberg
gemeldet sind sowie Interessierte, welche im Bezirk Deutschlandsberg ihren Wohnsitz haben (Meldezettel).

Zeit:
Samstag, 12. September 2009, Beginn 14.00 h
(Nennschluss 13.45 h)

Ort:
Frauental, Heurigenschank Petz-Ortner “Dorfstub`n”
gegenüber Bahnhof

Ausschreibung downloaden