Trotz herrlichstem Wetter nahmen am 21.Mai 2017 insgesamt 69 steirische Nachwuchs-Schachspieler an der Steirischen Jugendschachrallye in Deutschlandsberg teil.

12 Frauentaler Nachwuchsspieler stellten sich dem Wettkampf und erzielten dabei folgende hervorragende Plätze:

Gruppe A >850 ELO-Punkte

U10:
Platz 1 Simon Bauer
Platz 2 Jiawen Wang
Platz 4 Simon Grünwald

U12:
Platz 3 Bowen Wang

U14:
Platz 4 Georg Feibel (Punktgleich mit Platz 3)

Gruppe B:

U6:
Platz 2 Jonas Aurich

U9:
Platz 1 Maximilian Kassegger
Platz 2 Tobis Reiterer
Platz 4 Marian Rau
Platz 5 Marie Reisenhofer
Platz 7 Ivana Babis

U10:
Platz 4 Marvin Aurich (Punktgleich mit Platz 3)

Marvin belegt auch im Gesamtrangliste der Gruppe B den Platz 4 und setzte sich damit gegen alle 12- bis 16-jährigen Schachspieler durch.

Die nächste Jugendschachrallye findet am 25. Juni in Fürstenfeld statt.

Auch dort werden unsere Kids wieder um die Medaillen kämpfen.

Das Schachtraining findet immer Freitags (außer in der Ferienzeit und an Fenstertagen) ab 17 Uhr in der Konditorei Leitner in Frauental statt.
Interessenten können gerne vorbei kommen. Info’s gibt es unter „schach.petz@gmx.at

Categories: Schach-Jugend

Related Posts

Schach-Jugend

steierische Jugendschachrallye in Gratwein

Am Sonntag findet die nächste Jugendrallye in Gratwein statt. Der Schachverein Frauental wird voraussichtlich mit 8 Kinder vertreten sein. In der Gruppe „A“: U12: Bowen Wang U10: Jiawen Wang, Simon Grünwald, Simon Bauer und Marvin Read more…

Schach-Jugend

Bezirks-Jugend-Liga

Das beste Training ist immer noch der Wettkampf. Aus diesem Grund findet diese Jahr erstmals eine Bezirks-Jugend-Liga statt, welche gemeinsam von den Schachvereinen Sankt Martin, Schilcherland und Frauental durchgeführt werden. Die Runden 1 und 2 Read more…

Schach-Jugend

Tolle Ergebnisse am Ende der Spielsaison

Mit dem Beginn der Ferien endet auch das Training der Frauentaler Schachjugend. Nach einer langen und erfolgreichen Saison, schlugen die Nachwuchsspieler aus Frauental bei zwei Turnieren nochmal zu. Oxana Fabia schaffte im ersten Jahr das, Read more…