3x Silber in den Kategorien U8, U10 und U12

Am Sonntag den 21. Jänner 2018 fanden in Fohnsdorf die obersteirischen Jugendeinzelmeisterschaften statt.
Unser Schachverein war durch die Spieler Jonas Aurich (U8), Marian Rau (U10) und Marvin Aurich(U12) vertreten.
In der Gruppe der „Volksschüler“ kämpften 17 Teilnehmer in 9 Runden um den Sieg. Jonas Aurich belegte dabei als jüngster Teilnehmer mit 4 Punkten Rang 13 im Gesamtklassement. Das ergab in seiner Kategorie Silber, punktgleich mit dem Sieger, aber 0,5 Buchholz-Punkte weniger.
Marian Rau konnte im letzten Herbst einige ELO Punkte hinzugewinnen und überschritt die Grenze von 850 ELO-Punkten. Damit musste er ebenso wie Marvin Aurich bei den „großen“ spielen, obwohl sie beide noch die Volksschule besuchen.
Nach einem Sieg in der ersten Runde und einer Niederlage in Runde zwei und drei, folgte in Runde vier wieder ein Sieg. Mit 2 von 4 Punkten ging es in die entscheidende letzte Runde, bei der er aber seine Chancen nicht nutzen konnte und das Turnier mit einer weiteren Niederlage beendete.
Dennoch sind 2 von 5 Punkten beim ersten Antreten bei den „großen“ eine hervorragende Leistung, die letztendlich mit Platz 2 belohnt wurde. Platz 1 in seine Kategorie U10 belegte der amtierende Landesmeister Jonas Feiertag aus Passail.
Auch in Marvin Aurich seiner U12 Kategorie gab es einen unbesiegbaren Teilnehmer. Philipp Wendel aus Graz ist ebenfalls amtierender Landesmeister und Vize Staatsmeister. Er war auch der Turnierfavorit und Marvin hoffte gegen ihn spielen zu können. Mit 3 aus 4 Punkten wäre das auch beinahe passiert, da Marvin vor der letzten Runde nur 0,5 Punkte Rückstand auf Philipp hatte. Doch in der letzten Runde bekam Marvin Stefan Martetschläger, den späteren Turniersieger als Gegner.
Marvin hatte in seinen bisherigen Partien vor allem durch seine Angriffslust überzeugt, und so versuchte er auch diesmal schnell den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Stefan ließ das aber mit seiner Stärke (1405 ELO) und Routine nicht zu und setzte sich verdient durch.
Marvin belegte zum Schluss mit dem Gesamtscore von 3 aus 5 Punkten Platz 6 in der Gesamtwertung, nur 0,5 Punkte hinter Platz 3. In seiner Kategorie wurde er hinter Philipp Wendl zweiter
Alle drei haben ihr Talent erneut unter beweiß gestellt und sind in einer guten Form um auch bei den nächsten Turnieren fleißig Punkte zu sammeln.