Die steirischen Jugend-Schacholympiade fand dieses Jahr zum 23. mal statt. An beiden Tagen nahmen insgesamt 850 Kinder aus der Steiermark teil. Damit ist wieder ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt worden.

Einzelmeisterschaft 14.Februar

Der Schachverein Frauental fuhr mit 28 Kinder im Alter von 7 bis 18 Jahren zu diesem Turnier. Die Kinder sind Mitglieder des Schachvereinen bzw. stammen aus Volksschulen, in denen der Schachverein Schulschachkurse abhält. Hinzu kamen noch zwei Schachspieler von der Schachgesellschaft Schilcherland, die ebenfalls am Turnier teilnahmen.
Die Fahrt dahin ging mit dem Bus von Hollenegg über Deutschlandsberg, Frauental, Preding und Stainz nach Gratwein. Die Stimmung war gut, obwohl bei einigen Kindern die Nervosität zu spüren war, denn für die meisten Kinder war die Schach-Olympiade das erste Schachturnier überhaupt.

Unsere Teilnehmer im Einzelnen

U8 Buben 50 Teilnehmer:
Jonas Aurich (VS Hollenegg)
Beat Grünwald (VS Preding)
Marcel Winkler (VS Hollenegg)
U9 Buben 39 Teilnehmer:
Luca Koren (VS Deutschlandsberg)
Loren Korp (VS Hollenegg)
Lukas Köstenbauer (VS Hollenegg)
Cosimo Lichtenstein (VS Hollenegg)
Partick Mandl (VS Hollenegg)
Thomas Roschitz (VS Frauental)
U10 Mädchen 23 Teilnehmer:
Oxsana Fabian (VS Marhof Stainz)
Katharina Lackner (VS St. Stefan ob Stainz)
Antonia Nauschnegg (VS Hollenegg)
U10 Buben 66 Teilnehmer:
Simon Bauer (VS Preding)
Stefan Besvir (VS St. Stefan ob Stainz)
Grünwald Simon (VS Preding)
Kassegger Maximilia (VS Preding)
Linder Jan (VS Preding)
Maier Tobias (VS Deutschlandsberg)
Rau Marian (VS Frauental)
Tobias Steirer (VS Frauental)
Georg Winkler(VS Hollenegg)
U11 Buben 59 Teilnehmer:
Marvin Aurich (VS Hollenegg)
Jiawen Wang (NMS Deutschlandsberg)
Rüge Maximilian (VS Hollenegg)
Tritthard Oliver (VS Stainz)
U12 Buben 59 Teilnehmer:
Jakob Brunner (NMS Deutschlandsberg)
Bowen Wang (NMS Deutschlandsberg)
U18 Buben 37 Teilnehmer:
Lukas Weißensteiner (BORG Deutschlandsberg)

Stimmung vom Turnier

Ergebnisse

U8-Buben: Jonas Aurich Platz 12
U9-Buben: Luca Koren Platz 8
U10-Buben: Simon Bauer Platz 2
Simon Grünwald Platz 3
Maximilian Kassegger Platz 5
Jan Linder Platz 6
Marian Rau Platz 8
U10-Mädchen: Oxana Fabian Platz 4
U11-Buben: Jiawen Wang Platz 3
U12-Buben: Bowen Wang Platz 9
U18-Buben: Lukas Weißensteiner Platz 3

All die oben genannten Spieler haben sich für die Aktivschach-Landesmeisterschaft am 3. März in Graz qualifiziert.

Schülerliga 15. Februar

Nach den Erfolgen der Predinger Schachspieler bei der Einzelmeisterschaft, war mit einem TOP-Platz in der Schülerliga für die VS Preding im Bereich des Möglichen. Doch leider kam am Donnerstag früh schon der erste Dämpfer.
Maximilian Kassegger, am Vortag noch Fünfter in der U9, meldete sich krank und wir mussten innerhalb kurzer Zeit Ersatz finden. Zum Glück war Beat Grünwald bereit auch am zweiten Tag auf die Schule zu verzichten um seinen Bruder Simon, sowie Simon Bauer und Jan Linder in der Schulmannschaft zu unterstützen.
Die VS Hollenegg trat mit den Spielern Marvin Aurich, Cosimo Lichtenstein, Jonas Aurich und Antonia Nauschnegg an. Unterstützung erhielt das Team von Marian Rau aus Frauental.
Bei den Volksschulen nahmen 20 Teams teil, bei der Unterstufe waren es 38 und in der Oberstufe 22.

Beide Teams aus unserem Bezirk gewannen in der ersten Runde ihre Partien deutlich mit 3:1 bzw 4:0.
In Runde zwei warteten mit der VS Eisteich für Hollenegg und der VS Bad Aussee für Preding schon zwei Titelfaforiten. Beide Partien gingen mit 4:0 gegen uns aus.
Preding fing sich schnell wieder und gab in den restlichen Runden nur drei Unentschieden ab. Unter anderem gegen VS Eisteich und VS Peter Rosegger ab, den beiden Spitzenteams der letzten Jahre. Am Ende reichte es jedoch nicht ganz für die Sensation, aber Platz 5 ist dennoch die beste Platzierung die eine Volksschule aus unserem Bezirk erreicht hat.
Das Team aus Hollenegg spielte solide weiter und hielt sich immer im unteren Mittelfeld auf. Am Ende gelang durch zwei Siege in den letzten beiden Runden der Sprung auf Platz 9.

Spass muss sein

Siegerehrung

Am Ende möchte ich mich bei allen Kindern bedanken. Sie haben sich an den beiden Tagen sehr diszipliniert verhalten und ich hoffe das sie nächstes Jahr wieder mit fahren. Auch den begleitenden Eltern und Großeltern sein an dieser Stelle gedankt, die immer dann zur Stelle waren, wenn mich die Kinder nicht gefunden haben.

Zum Schluss noch einen Großen Dank an Johann Petz Ortner, der für den Schachverein in den Schulen das Training durchführen, sowie Dank an alle Bürgermeister, Direktoren und Lehrer, die uns in unserer Arbeit unterstützen.


Sven Aurich
Schachverein Frauental
Jugendkoordinator Kreis SÜD
Kategorien: Schach-Jugend