Jugend Kreismeisterschaft 2018

Am 26. und 27. Oktober fanden in St. Stefan im Rosental die diesjährigen Kreismeisterschaften statt.

Jonas Aurich, Jiawen und Bowen Wang nahmen die Herausforderung an und kämpften gegen die besten Schachspieler des Kreises SÜD. Der Kreis SÜD umfasst die Bezirke Voitsberg, Deutschlandsberg, Leibnitz, Süd-Ost-Steiermark, Weiz und Hartberg- Fürstenfeld.

Und dieser Kampf war äußerst erfolgreich. Um es gleich vorweg zu nehmen, Jiawen gewann das Turnier in überragender Weise.

Gleich geht es los

Aber nun erst mal Schritt für Schritt.

Insgesamt gab es 26 Teilnehmer, wobei die meisten natürlich vom veranstaltenden Schachverein Feldbach-Kirchberg waren. Wir waren nur mit den schon erwähnten drei Spielern angetreten. Das verlängerte Wochenende und der damit verbundene Besuch von Verwanden, sowie Vorbereitungen für Schultests sorgten für einige Absagen.

Runde 1:

In der ersten Runde kam es zum Duell zwischen Bowen und Jonas, das Bowen dann auch gewann, dennoch konnte sich Jonas 17 Züge lang erfolgreich wehren und stand zwischenzeitlich sogar minimal besser. Aber durch eine Unachtsamkeit ging zuerst die Dame verloren und kurz darauf die ganze Partie. Jiawen hingegen gewann locker gegen Sophie Reiser.

Die nächste Runde wird besser

Runde 2:

Jiawen gewann gegen Felix Stöger und Bowen gewann gegen Timo Martin Windisch. Jonas unterlag gegen Tobias Maderbacher. Die Partie hätte aber auch anders ausgehen können, doch ein illegaler Zug beendete die ausgeglichene Partie.

Runde 3:

6 Spieler waren nach zwei Runden noch ohne Punktverlust und so kam es zu den Partien Jiawen Wang (4. Startrangliste, 1184 ELO) gegen Johannes Hadler (1. Startrangliste 1400 ELO) und Bowen Wang (5. Startrangliste, 1127 ELO) gegen Lukas Ellmer (2. Startrangliste 1368 ELO).

Jiawen konnte nach langem Kampf eine verlorene Stellung noch retten und mit einer Mattkombination (5 Züge) den Sieg holen. Dem wollte Bowen nicht nachstehen und zu diesem Zeitpunkt stand auch Bowen auf Sieg. Doch dann kippte die Stellung und aus einer gewonnenen Stellung wurde zuerst eine Remise-Stellung und dann doch noch eine Niederlage.

Jonas konnte gegen Valentina Hütter seinen ersten Punkt einfahren.

3 Runden - 3 Punkte; Jiawen ist zufrieden

Runde 4:

Jiawen Wang hatte gegen Lukas Ellmer die Möglichkeit die Niederlage seines Bruders vom Vortag zu rächen. Die Partie kippte mehrfach hin und her und am Schluss machte ein gefesselter Bauer Lukas Probleme, da die Dame hinter dem Bauer nicht gedeckt war. Da auch Jonas Feiertag seine Partie verlor war Jiawen der einzige Spieler, der noch ohne Verlust war.

Bowen konnte gegen Kristian Kleibenzettl seinen dritten Punkt holen und Jonas verlor gegen Johannes Gartler unglücklich.

Runde 5:

Die Ausgansposition ist klar. Jiawen hat 4 Punkte aus 4 Runden und hat somit einen Punkt Vorsprung auf eine Gruppe von sechs Spielern mit je 3 Punkten. Ein Sieg oder Remis bedeutet den Turniersieg, bei einer Niederlage kann alles passieren. Dann entscheidet die Zweiwertung ob es dennoch reicht oder er noch bis auf Rang 5 zurückgereicht wird.

Doch auch in der letzten Runde zeigte Jiawen seine Stärke und bot seiner Gegnerin Börte Ragchaasuren trotz Materialvorteil ein Remis an um damit den Turniersieg zu sichern. Börte blieb nichts anders übrig und nahm an.

Bowen allerdings verlor gegen Jonas Feiertag und konnte daher nicht zu Jiawen aufschließen. Ein Doppelsieg wäre aber auch etwas zu viel des Guten.

Jonas hingegen gewann seine letzte Partie gegen Jan Oswald in sieben Zügen.

Pokale, Pokale, Pokale

Siegerehrung:

Gesamt:

  1. Jiawen Wang – Frauental (4,5/5)
  2. Jonas Feiertag – Passail (4/5)
  3. Felix Stöger – Pinngau-Friedberg (4/5)

U12:

  1. Jiawen Wang – Frauental (4,5/5)
  2. Börte Ragchaasuren – Feldbach-Kirchberg (3,5/5)
  3. Bowen Wang – Frauental (3/5)

U8:

  1. Felix Zangger – Passail (3/5)
  2. Sonja Röher – Tillmitsch (2,5/5)
  3. Jonas Aurich – Frauental (2/5)
das erfolgreiche Team aus Frauental